Freibord, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFrei-bord (computergeneriert)
WortzerlegungfreiBord1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Schifffahrt senkrechter Abstand zwischen Wasserlinie u. Bordkante eines Schiffes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Freibord sei so hoch, daß man nicht so einfach daran hochklettern könne.
Die Zeit, 18.03.1999, Nr. 12
Hat der Leser wirklich noch niemals eine Reise im kleinen Boot mit knapp einem Fuß Freibord über eine sturmzerwühlte See gemacht?
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 183
Denn es war ein polynesisches Fischerboot mit Auslegern und einem sehr niedrigen Freibord, das von den Wellen verdeckt wurde.
Der Tagesspiegel, 06.07.1999
Doch nun fordert eine neue Richtlinie der Europäischen Union einen Freibord von 1,5 Metern.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.1995
Zitationshilfe
„Freibord“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Freibord>, abgerufen am 24.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freiblocken
freibleibend
freibleiben
freibitten
Freibillett
Freibordmarke
freiboxen
Freibrief
Freicorps
Freideck