Fregattenkapitän, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFre-gat-ten-ka-pi-tän
WortzerlegungFregatteKapitän
eWDG, 1967

Bedeutung

Marineoffizier im Rang eines Oberstleutnants

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kapitän Kommandant Marine Offizier Rang Reserve ehemalig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fregattenkapitän‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Fregattenkapitän von M. ist in Uniform erschienen, golden leuchten die Kolbenringe an den Armen.
Die Zeit, 10.07.1995, Nr. 28
Der Fregattenkapitän wunderte sich über die Begebenheiten seines gewesenen Herrn.
konkret, 1992
Er trägt die Unterschrift eines Offiziers aus seinem Stabe, des Fregattenkapitäns Fontaine.
o. A.: Siebenunddreißigster Tag. Freitag, 18. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 20629
Mit Erlaubnis des Gerichtshofs bitte ich um die Unterstützung des Fregattenkapitäns Donovan.
o. A.: Neunzehnter Tag. Donnerstag, 13. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 20416
Fregattenkapitän Brisson war der Meinung, der Priester erleide jetzt denselben Zusammenbruch wie vorhin der alte Arzt.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 443
Zitationshilfe
„Fregattenkapitän“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fregattenkapitän>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fregatte
Freeze
Freestyle-Skiing
Freestyle
Freesie
Fregattvogel
frei
frei arbeiten
frei bekommen
frei bleiben