Fregatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fregatte · Nominativ Plural: Fregatten
Aussprache
WorttrennungFre-gat-te
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Fregatte‹ als Erstglied: ↗Fregattenkapitän
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Militär
a)
wendiges Kriegsschiff für U-Boot-Abwehr und Geleitschutz
b)
historisch schnellsegelndes, vollgetakeltes Kriegsschiff
2.
salopp, abwertend aufgetakelte (ältere) Frau
Beispiele:
so eine alte Fregatte!
eine aufgetakelte Fregatte
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fregatte f. im 16./17. Jh. ein auf dem Mittelmeer verkehrsübliches ‘kleineres Beischiff mit Rudern und Segeln zum Auskundschaften’, auch (2. Hälfte 16. Jh.) ein ‘schnelles dreimastiges Kriegsschiff’ und (2. Hälfte 17. Jh.) ein ‘dreimastiges Handelsschiff’, wohl entlehnt aus gleichbed. ital. fregata. Die Etymologie ist nicht geklärt. Angenommen wird trotz lautlicher Bedenken Herkunft von griech. áphrakta (ἄφρακτα) ‘Schiffe ohne Verdeck’, substantivierter neutr. Plur. von áphraktos (ἄφρακτος) ‘unverzäunt, unverwahrt, unbefestigt, schutzlos’ (danach vereinzelt lat. aphracta Plur. ‘offene kleine Schiffe’), Part.adj. zu griech. phrássein, att. phráttein (φράσσειν, φράττειν) ‘umgeben, einschließen, umzäunen, (ein Schiff) mit Setzbord (gegen überschlagende Wellen) ausrüsten’.

Thesaurus

Synonymgruppe
altes Weib  ●  ↗(alte) Vettel  abwertend · ↗Matrone  abwertend · alte Frau  Hauptform · (abgetakelte) Fregatte  ugs., abwertend, fig. · ↗(alte) Schabracke  ugs., abwertend · ↗(alte) Schachtel  derb, abwertend, fig. · ↗(alte) Scharteke  ugs., abwertend · ↗(alte) Schrulle  ugs., abwertend · ↗(altes) Schrapnell  ugs., fig. · ↗Alte  derb · ↗Reff  ugs., abwertend · ↗Schreckschraube  ugs., abwertend · ↗Spinatwachtel  ugs., abwertend · alte Hexe  derb · alter Besen  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Furie · ↗Zicke · zänkisches Weib  ●  ↗Besen  ugs. · ↗Drachen  ugs. · ↗Gewitterziege  ugs. · ↗Giftnudel  ugs. · ↗Hausdrachen  ugs. · ↗Hippe  ugs. · ↗Kratzbürste  ugs. · ↗Krähe  ugs. · Meckertante  ugs. · ↗Meckerziege  ugs. · ↗Megäre  geh., bildungssprachlich · ↗Schlange  ugs. · ↗Xanthippe  geh. · ↗Zimtzicke  ugs., ruhrdt. · ↗Zippe  ugs. · boshaftes Weibsstück  ugs. · feuerspeiender Drache  ugs., fig.
  • (...) Jahre jung sein · (...) Lenze zählen (lit. oder veraltet) · (...) geboren sein · ↗(...) sein · Jahrgang (...) sein · es auf (...) Jahre bringen · im Jahr(e) (...) geboren sein  ●  (...) Jahre alt sein  Hauptform · (...) Jahre zählen  veraltet · (...) Jahre auf dem Buckel haben  ugs.
  • (blödes) Weibsstück  ugs., abwertend · ↗(dumme) Ziege  ugs., abwertend, variabel · ↗Krähe (Schimpfwort)  ugs. · ↗Schnepfe (Schimpfwort)  ugs. · ↗Trulla (leicht abwertend)  ugs., veraltend · Trutsche (Schimpfwort)  ugs. · Trutschn  ugs., süddt. · Tuse  ugs., abwertend · blöde Kuh (Schimpfwort)  ugs., variabel · dumme Pute (Schimpfwort)  ugs. · dummes Huhn (Schimpfwort)  ugs.
Synonymgruppe
Fregatte [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufklärungsflugzeug Begleitschiff Beiboot Bord Bordhubschrauber Bundesmarine Einsatzgruppenversorger Flugzeugträger Kommandant Korvette Kreuzer Kriegsmarine Marine Marinesoldat Minensuchboot Minensucher Nachbau Patrouillenboot Schiffbruch Schnellboot Seefernaufklärer Tender U-Boot Unterseeboot Versorgungsschiff Zerstörer abgetakelt aufgetakelt eskortieren kreuzend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fregatte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich taucht wie aus dem Nichts eine unheimliche französische Fregatte auf.
Bild, 27.11.2003
Doch die Haken schlagende Fregatte demonstriert die Übermacht moderner Technik.
Der Tagesspiegel, 23.05.2002
Die Kosten für eine Fregatte liegen mittlerweile bei rund 340 Millionen Mark.
o. A. [-ty-]: Fregatte 122. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Sechs Fregatten und ein Bombenschiff lagen binnenwärts zur Sperrung beider Wasserstraßen.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 103
Ohne alle Regel und Vorhersehbarkeit verschwand und erschien diese Fregatte in den Häfen der Schwarzmeerküste und ließ dabei oft Verwirrung, Streit und Haß zurück.
Ransmayr, Christoph: Die letzte Welt, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1990], S. 196
Zitationshilfe
„Fregatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fregatte>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freeze
Freestyle-Skiing
Freestyle
Freesie
Freelance
Fregattenkapitän
Fregattvogel
frei
frei arbeiten
frei bekommen