Frauenstimmrecht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFrau-en-stimm-recht
WortzerlegungFrauStimmrecht
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
[Condorcet, der] für das Frauenstimmrecht und die volle politische Gleichheit der Geschlechter eintrat [BebelFrau372]

Thesaurus

Synonymgruppe
Frauenstimmrecht · ↗Frauenwahlrecht · Wahlrecht für Frauen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Einführung Weltbund einführen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frauenstimmrecht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und ein volles Frauenstimmrecht würde sie auch nicht verteidigen, denn das hat sie auch nicht.
konkret, 1983
Einmal beteiligte sie sich an einer Demonstration für das Frauenstimmrecht.
Die Zeit, 26.09.1975, Nr. 40
Wo sie Stellung nahm, war es gegen »Prohibition«, »Feminismus« und Frauenstimmrecht.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 637
Bei einer internen Sitzung der Delegationen wurde ich zur Präsidentin für Frauenstimmrecht in Deutschland gewählt.
Braun, Lily: Memoiren einer Sozialistin. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 1336
Auch mit Einführung des Frauenstimmrechts zur Wahl der Nationalversammlung 1919 änderte sich die Bedeutung von Frauen in der Politik wenig.
Die Welt, 23.11.2005
Zitationshilfe
„Frauenstimmrecht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Frauenstimmrecht>, abgerufen am 26.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frauenstimme
Frauenstift
Frauenstation
Frauensport
Frauenspiegel
Frauenstudie
Frauenstudium
Frauentag
Frauenteam
Frauenthema