Fraktionszwang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrak-ti-ons-zwang (computergeneriert)
WortzerlegungFraktionZwang
eWDG, 1967

Bedeutung

Verpflichtung für die Mitglieder einer Fraktion zu einheitlicher Stimmabgabe
Beispiele:
bei dieser Abstimmung wurde der Fraktionszwang aufgehoben
sich nicht an den Fraktionszwang halten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fraktion · Fraktionszwang
Fraktion f. ‘Zusammenschluß der Abgeordneten einer Partei oder Organisation innerhalb einer Volksvertretung bzw. eines Parlaments, Gruppe innerhalb einer Partei’. Aus spätlat. frāctio (Genitiv frāctiōnis) ‘das Brechen, Zerbrechen’ (zu lat. frangere ‘zerbrechen’, s. ↗Fraktur), daher zunächst (18. Jh.) ‘Teilung, Aufteilung, Teil’, danach auch politischer Terminus ‘Gruppierung, Gruppe’ (30er Jahre 19. Jh.). Fraktionszwang m. ‘Verpflichtung, geschlossen mit der Fraktion zu handeln oder zu stimmen’ (Anfang 20. Jh.).

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Fraktionsdisziplin · Fraktionssolidarität · Fraktionszwang  ●  Klubdisziplin  österr. · ↗Klubzwang  österr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgeordnete Abstimmung Aufhebung Bundestag Gewissen Parteidisziplin abstimmen aufheben ausüben befreien beugen entbinden entscheiden entziehen fügen herrschen sogenannt unterliegen unterwerfen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fraktionszwang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat nie versucht, sich auf den Fraktionszwang zu berufen.
Die Zeit, 24.11.2008, Nr. 47
Der so genannte Fraktionszwang bei Abstimmungen ist meines Erachtens verfassungswidrig.
Bild, 07.09.2001
Für die Abstimmung über ein neues Staatsbürgerschaftsrecht darf es deshalb keinen Fraktionszwang geben.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.1996
Denn trotzdem Fraktionszwang ausgeübt worden war, haben vier Liberale für die Regierung gestimmt, acht sich der Abstimmung enthalten.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1930
Bei der Abstimmung über eine Neuregelung des Schwangerschaftsabbruchs soll dem Vernehmen nach bei CDU und FDP der Fraktionszwang aufgehoben werden.
o. A. [pra]: Gewissen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Fraktionszwang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fraktionszwang>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fraktionsvorstand
Fraktionsvorsitzende
Fraktionsvorsitz
Fraktionsvize
fraktionsübergreifend
Fraktur
Frakturbuchstabe
Fraktursatz
Frakturschrift
Frambösie