Fraktionsstatus, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fraktionsstatus · wird nur im Singular verwendet
WorttrennungFrak-ti-ons-sta-tus

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundestag Erreichen erlangen gefährden verlieren zuerkennen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fraktionsstatus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit drei oder mehr Sitzen in der BVV bekämen sie endlich den gewünschten Fraktionsstatus.
Der Tagesspiegel, 11.10.2001
Der Fraktionsstatus wurde ihnen verweigert, in Ausschüssen sind sie nicht vertreten.
Die Zeit, 05.06.1981, Nr. 24
Mit dem Verlust des Fraktionsstatus sind auch empfindliche finanzielle Einbußen verbunden.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2002
Mit dem Übertritt verhalf er der Marzahner FDP zum Fraktionsstatus - und jetzt folgten ihm 15 weitere CDU-Mitglieder!
Bild, 27.06.2005
Die Bedingung einer Mindestanzahl von Abgeordneten für den Erhalt des Fraktionsstatus stammt noch aus der Tradition des Reichstags des kaiserlichen Deutschlands.
o. A. [Rdh.]: Fraktionsstatus. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„Fraktionsstatus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fraktionsstatus>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fraktionsstärke
Fraktionssprecher
Fraktionsspitze
Fraktionssitzung
Fraktionsmitglied
fraktionsübergreifend
Fraktionsvize
Fraktionsvorsitz
Fraktionsvorsitzende
Fraktionsvorstand