Frühaufsteher, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Frühaufstehers · Nominativ Plural: Frühaufsteher
Aussprache
WorttrennungFrüh-auf-ste-her
eWDG, 1967

Bedeutung

jmd., der zeitig aufsteht
Beispiele:
ein Morgenkonzert für Frühaufsteher
er ist ein Frühaufsteher
noch vor Sonnenaufgang begegneten wir den ersten Frühaufstehern am Strand

Thesaurus

Synonymgruppe
Frühaufsteher · Morgenmensch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (die) Früh(e) · ↗Morgen · ↗Morgenstunde · ↗Tagesanbruch  ●  Morgenstund  literarisch
  • früh auf den Beinen sein · früh aufstehen  ●  mit den Hühnern aufstehen  fig.
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Langschläfer Nachtschwärmer Spätheimkehrer begrüßen beobachten genießen locken lohnen notorisch passioniert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frühaufsteher‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin sowieso ein Frühaufsteher, habe nur eine Stunde geschlafen.
Bild, 20.07.2004
Einige Frühaufsteher trainieren sogar morgens um fünf Uhr vor der Arbeit.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.2003
Nur in jenen Jahren, von denen ich hier berichte, war ich Frühaufsteher.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4759
Die nächste Finsternis im Jahr 2003 wird nur für Frühaufsteher vergnüglich.
Die Welt, 09.01.2001
Minutiös ist der Tag geregelt, ein Siebenstundentag der Frühaufsteher, ein Campanella-Tag, von oben bis unten besetzt mit Arbeitsuniform und Komitees.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 2, Berlin: Aufbau-Verl. 1955, S. 120
Zitationshilfe
„Frühaufsteher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Frühaufsteher>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frühaufklärung
Frühapfel
Frühantike
früh vollendet
früh verstorben
Frühbalz
Frühbarock
Frühbeet
Frühbeetfenster
Frühbeetgurke