Fotograf, der

Alternative SchreibungPhotograph
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fotografen · Nominativ Plural: Fotografen
WorttrennungFo-to-graf · Pho-to-graph
HerkunftGriechisch
Wortzerlegungfoto--graph
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Wortbildung mit ›Fotograf‹ als Letztglied: ↗Aktfotograf · ↗Aktphotograph · ↗Amateurfotograf · ↗Amateurphotograph · ↗Berufsfotograf · ↗Berufsphotograph · ↗Fachfotograf · ↗Fachphotograph · ↗Modefotograf · ↗Modephotograph · ↗Pressefotograf · ↗Pressephotograph · ↗Werbefotograf · ↗Werbephotograph
eWDG, 1974

Bedeutung

Fachmann, der Fotografien herstellt
Beispiel:
ein geschickter Fotograf
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Photographie · Photograph · photographieren · photographisch · Photokopie
Photographie f. Verfahren, ein mittels einer Kamera durch Strahlungen, besonders durch Lichtwellen erzeugtes Bild auf lichtempfindlichen Schichten chemisch festzuhalten, Produkt der Photographie, ‘Lichtbild’, gelehrte Wortbildung zu griech. phṓs, Genitiv phōtós (φῶς, φωτός) ‘Licht’ in Verbindung mit ↗-graphie (s. d.). Photographie taucht zuerst in der Vossischen Zeitung vom 25. 2. 1839 auf. Kurz darauf bildet der Astronom Herschel engl. photography (14. 3. 1839) vermutlich aus den gleichbed. Bezeichnungen engl. photogenic (Talbot, 31. 1. 1839) und frz. héliographie (Niepce; zuvor ‘Sonnenbeschreibung’). Das Kurzwort Photo n. ‘Lichtbild’ ist seit Mitte des 19. Jhs. bezeugt. Photograph m. ‘wer (berufsmäßig) photographiert’ (zum Grundwort s. ↗-graph), photographieren Vb. ‘mit dem Photoapparat ein Lichtbild aufnehmen’, photographisch Adj. ‘die Photographie betreffend, durch Photographie erzeugt’ (alle Mitte 19. Jh.). Photokopie f. auf photographischem Weg hergestellte Kopie von Schriftstücken oder Bildern (um 1900); s. ↗Kopie. Vgl. noch Photoapparat, -chemie, -modell, -montage, -reporter, photomechanisch (20. Jh.) sowie photogen (s. ↗-gen). Heute in allen Formen meist Foto- sowie -grafie, -graf, -grafieren.

Thesaurus

Synonymgruppe
Bildermacher · Fotograf · Photograph
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildhauer Blitzlicht Blitzlichtgewitter Designer Fernsehkamera Fernsehteam Filmemacher Grafiker Journalist Kamera Kameraleute Kameramann Kamerateam Maler Pulk Reporter TV-Team Zeichner ablichten berühmt dokumentieren drängeln fotografieren geboren knipsen porträtieren posieren professionell renommiert umringen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fotograf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später kam er immer wieder, seit 1991 als freischaffender Photograph.
Süddeutsche Zeitung, 25.04.1996
Neben dem Photographen C. ist auch das Werk des Malers wichtig.
o. A.: Lexikon der Kunst - C. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 20656
Renommierte Photographen reisten an mit dem Auftrag, Bilder vom sportlichen Leben im Ort zu schießen.
Die Zeit, 24.08.1979, Nr. 35
Als Photograph also verdiente ich in meinem Leben die ersten Groschen.
Benz, Carl Friedrich: Lebensfahrt eines deutschen Erfinders, Die Erfindung des Automobils, Erinnerungen eines Achtzigjährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 8175
Wie ist es mit dem Recht des Photographen an ein solches Portrait?
Brief von Wilhelm Busch an Otto Bassermann vom 02.03.1904. In: ders., Gesammelte Werke, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1904], S. 17784
Zitationshilfe
„Fotograf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fotograf>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fotogenität
fotogen
Fotogalerie
Fotofinish
Fotoelement
Fotografie
fotografieren
Fotografierpose
Fotografik
fotografisch