Fortschrittlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFort-schritt-lich-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungfortschrittlich-keit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausweis Beweis Modernität Zeichen bescheinigen beweisen demonstrieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fortschrittlichkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Fortschrittlichkeit steht der bitteren Armut im Rest des Landes gegenüber.
Der Tagesspiegel, 23.11.2003
Große Reformen für mehr Fortschrittlichkeit in der Kirche erwarte er nicht mehr.
Süddeutsche Zeitung, 24.06.1999
Implizit wird dabei immer auch die eigene liberale Fortschrittlichkeit behauptet.
Die Zeit, 01.03.2010, Nr. 09
Die wirkliche Gleichstellung der Frau ist der Prüfstein für Reife und humane Fortschrittlichkeit in einer Gesellschaft.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 68
Tokio bleibt trotz seiner Vorstellung von einer emanzipierten Partnerin, mit der er seine Fortschrittlichkeit beweisen will, ein in jeder Hinsicht konventionell denkender Mensch.
Hijiya-Kirschnereit, Irmela: Selbstentblößungsrituale, Wiesbaden: Steiner 1981, S. 30
Zitationshilfe
„Fortschrittlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fortschrittlichkeit>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fortschrittlich
Fortschrittler
Fortschritt
fortschreiten
Fortschreibung
Fortschrittsbegriff
Fortschrittsbericht
Fortschrittsdenken
Fortschrittsfanatiker
fortschrittsfeindlich