Forsthaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungForst-haus
WortzerlegungForstHaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Wohnsitz des Försters, Försterei
Beispiel:
das Forsthaus liegt am Waldrand, im Walde versteckt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affäre Braumanufaktur Forsthaus Förster Landarzt Nähe Sanierung Schloß See Serie Skandal Wald Wirt abgelegen alt bayerisch ehemalig einsam gelegen sanieren vergiftet verseucht wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forsthaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das junge Paar hat das alte Forsthaus renoviert, es lebt da mit den beiden kleinen Töchtern.
Die Zeit, 17.10.2011, Nr. 42
Der eigentliche Wert der Forsthäuser liegt aber in ihrer zumeist äußerst reizvollen Lage.
Bild, 26.03.2001
Vor dem ehemaligen Forsthaus standen Bänke und Tische auf der Straße.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 55
Bevor ich nach Überlingen, mit reichlich gespicktem Geldbeutel, abging, sprach ich im Forsthause vor.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4848
Als wir am Forsthaus vorüberfuhren, sah ich meine Mutter im Garten bei ihren Blumen arbeiten.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 25817
Zitationshilfe
„Forsthaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Forsthaus>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
forstgerecht
Forstgehilfe
Forstgarten
Forstfrevel
Forstfacharbeiter
Forsthochschule
Forstingenieur
Forstinsekt
Forstkultur
Forstkunde