Forschungsaufgabe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFor-schungs-auf-ga-be
WortzerlegungForschungAufgabe
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
große, wichtige Forschungsaufgaben lösen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Finanzierung bestimmt betrauen eigentlich speziell

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Forschungsaufgabe‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und manchmal konnte ich sogar bei späteren großen Forschungsaufgaben das verwerten, was ich viele Jahre früher im Spiel bei meinen vielen kleinen Experimenten kennengelernt hatte.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 30
Außerdem werden die wichtigsten Forschungsaufgaben, die noch zu lösen sind, benannt.
Der Tagesspiegel, 05.03.1999
Unter anderem werden in den nächsten vier Jahren rund 380 Millionen Mark zusätzlich für Forschungsaufgaben bereitgestellt.
Die Zeit, 20.06.1986, Nr. 26
Ihn deutlicher zu machen, ist eine Forschungsaufgabe gerade der Kirchengeschichte, die sich dabei die in letzter Zeit entwickelten sozialgeschichtlichen Methoden zunutze machen muß.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 1088
Die Durchführung der Forschungsaufgaben erfolgt nach den Prinzipien der auftragsgebundenen Forschung und der aufgabenbezogenen Finanzierung.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8150
Zitationshilfe
„Forschungsaufgabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Forschungsaufgabe>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Forschungsaufenthalt
Forschungsarbeit
Forschungsantrag
Forschungsanstrengung
Forschungsanstalt
Forschungsauftrag
Forschungsausgabe
Forschungsbedarf
Forschungsbeirat
Forschungsbeitrag