Folgsamkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFolg-sam-keit (computergeneriert)
Wortzerlegungfolgsam-keit

Thesaurus

Synonymgruppe
Folgeleistung · Folgsamkeit · ↗Fügsamkeit · ↗Gehorsam · ↗Gehorsamkeit
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Begründung für soviel Folgsamkeit lautet: es gibt keine Alternative.
Die Welt, 21.02.2005
Viele aber wissen, daß ihre Tage gezählt sind, seit nicht mehr Folgsamkeit, sondern Fähigkeit entscheidet, wer im Amt bleiben darf.
Die Zeit, 31.08.1990, Nr. 36
Es war der Ton, mit dem man dem Willen eines Kindes scheinbar nachgibt, um es zur Folgsamkeit zu bringen.
Broch, Hermann: Der Tod des Vergil, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1986 [1945], S. 254
Die Nazis ihrerseits waren für Raeders Folgsamkeit und Mitarbeit nicht undankbar.
o. A.: Vierunddreißigster Tag. Dienstag, den 15. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 8874
Um solcher Verordnung Folgsamkeit zu sichern, begann man in der Eidgenossenschaft damit, sie mit den Gehorsamseid der Mannschaft zu verbinden.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 3536
Zitationshilfe
„Folgsamkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Folgsamkeit>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
folgsam
folglich
Folgezeit
Folgewirkung
folgewidrig
Foliant
Folie
Folienkartoffel
Folienschweißgerät
Folienzelt