Folgeschaden

WorttrennungFol-ge-scha-den
WortzerlegungFolgeSchaden
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(besonders) Versicherungswesen durch einen Schadensfall verursachter weiterer Schaden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Folgeschaden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Folgeschaden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wurde rechtzeitig gehandelt und sie wird keine Folgeschäden davontragen.
Bild, 05.02.2005
Dann redeten sie der Frau ein, das Dach ihres Hauses müsse unbedingt von Moos befreit werden, ansonsten drohten teure Folgeschäden.
Die Welt, 15.04.2000
Am Ende bleiben die Opfer allein zurück, oft von den Folgeschäden überfordert, mal wütend, mal resigniert.
Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33
Der Zeitpunkt wäre schlecht gewählt, gilt es doch, Folgeschäden zu vermeiden.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1996
Der zu ersetzende Schaden umfaßt sämtliche Folgeschäden aus der Rechtsgutverletzung, nicht aber einen etwaigen Vermögensschaden.
Dichtl, Erwin: Grundzüge der Binnenhandelspolitik, Stuttgart u. a.: Fischer 1979, S. 86
Zitationshilfe
„Folgeschaden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Folgeschaden>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Folgesatz
Folgerung
folgern
Folgerichtigkeit
folgerichtig
Folgetag
Folgetonhorn
Folgetreffen
folgewidrig
Folgewirkung