Folge, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Folge · Nominativ Plural: Folgen
Aussprache
WorttrennungFol-ge
Grundformfolgen1
Wortbildung mit ›Folge‹ als Erstglied: ↗Folgeabschätzung · ↗Folgeauftrag · ↗Folgebau · ↗Folgebehandlung · ↗Folgeeinrichtung · ↗Folgeerkrankung · ↗Folgeerscheinung · ↗Folgeflug · ↗Folgeinvestition · ↗Folgejahr · ↗Folgekonferenz · ↗Folgekosten · ↗Folgelast · ↗Folgeleistung · ↗Folgemonat · ↗Folgenabschätzung · ↗Folgeperiode · ↗Folgeproblem · ↗Folgesatz · ↗Folgeschaden · ↗Folgetag · ↗Folgetonhorn · ↗Folgetreffen · ↗Folgewirkung · ↗Folgezeit · ↗folgenlos · ↗folgenreich · ↗folgenschwer · ↗folgerecht · ↗folgerichtig · ↗folgewidrig
 ·  mit ›Folge‹ als Letztglied: ↗Abfolge · ↗Arbeitsfolge · ↗Aufeinanderfolge · ↗Aufsatzfolge · ↗Bilderfolge · ↗Bildfolge · ↗Buchfolge · ↗Buchstabenfolge · ↗Erbfolge · ↗Ereignisfolge · ↗Explosionsfolge · ↗Fertigungsfolge · ↗Fruchtfolge · ↗Gedankenfolge · ↗Generationenfolge · ↗Geräuschfolge · ↗Geschlechterfolge · ↗Geschlechtsfolge · ↗Handlungsfolge · ↗Heeresfolge · ↗Heerfolge · ↗Hörfolge · ↗Jahresfolge · ↗Kriegsfolge · ↗Langzeitfolge · ↗Lautfolge · ↗Lehensfolge · ↗Lehnsfolge · ↗Merkfolge · ↗Nebenfolge · ↗Nullfolge · ↗Programmfolge · ↗Rangfolge · ↗Reihenfolge · ↗Schlussfolge · ↗Schussfolge · ↗Sendefolge · ↗Speisefolge · ↗Speisenfolge · ↗Spielfolge · ↗Spätfolge · ↗Stufenfolge · ↗Suchfolge · ↗Szenenfolge · ↗Technikfolge · ↗Thronfolge · ↗Tonfolge · ↗Torfolge · ↗Unfallfolge · ↗Versfolge · ↗Vortragsfolge · ↗Wagenfolge · ↗Wortfolge · ↗Zahlenfolge · ↗Zeichenfolge · ↗Zeitfolge · ↗Ziffernfolge · ↗Zugfolge · ↗infolge · ↗zufolge · ↗Übungsfolge
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
fortlaufende Reihe
Beispiele:
eine kurze, ununterbrochene, laufende Folge
die Folge der Jahre
eine Folge von Worten, Tönen
lange Folgen von Geschlechtern
die Fortsetzungen des Romans erscheinen in zwangloser Folge
in diesem Wörterbuch sind die Stichwörter in alphabetischer Folge angeordnet
die Züge fuhren in dichter Folge
die Ereignisse überstürzten sich in rascher, atemloser Folge
die Künstler brachten in bunter Folge ein abwechslungsreiches Programm
die nächste, neue Folge (= Nummer in einer fortlaufenden Reihe) einer Zeitschrift
für die, in der Folge (= künftig) bitten wir unsere Hinweise zu beachten
2.
Auswirkung einer Handlung, eines Geschehens
Beispiele:
große, schwerwiegende, unausbleibliche Folgen
traurige, bittere, böse, schlimme, furchtbare, verheerende Folgen
eine gesetzmäßige, notwendige, unmittelbare Folge
die Folgen einer Tat, des Leichtsinns
die Folgen der Katastrophe sind unübersehbar
das sind nun die Folgen!
Grund und Folge stehen in einem ursächlichen Zusammenhang
das eine ist die logische Folge des anderen
die natürliche Folge davon wird sein, dass ...
unangenehme Folgen entstehen, zeigen sich
die Folgen seiner Unachtsamkeit blieben nicht aus
die Maßnahmen der Regierung haben weitreichende Folgen für jeden Bürger
alle Folgen tragen, auf sich nehmen
die möglichen Folgen absehen, abwägen, bedenken
sich [Dativ] die Folgen klarmachen
sich den Folgen entziehen
jmdn. auf die Folgen seines Tuns aufmerksam machen
für etwaige Folgen aufkommen, einstehen
die Operation verlief ohne ernste Folgen
verhüllend das (Liebes)verhältnis blieb nicht ohne Folgen (= führte zur Schwangerschaft)
Das konnte gerade für die Frau ... üble Folgen nach sich ziehen [SchnitzlerTraumnovelle80]
etw. hat etw. zur Folgeetw. führt zu etw.
Beispiel:
die neuen Richtlinien hatten eine Verbesserung des gesamten Arbeitsstils zur Folge
3.
einer Sache Folge leisteneiner Sache nachkommen
Beispiel:
einer Anordnung, Aufforderung, einem Ratschlag, Befehl Folge leisten (= nachkommen, sich danach richten)
veraltend Folge geben
Beispiel:
Der mehrmals wiederholten Einladung ... konnte ich nicht Folge geben (= stattgeben) [SchweitzerAus meinem Leben70]
4.
nur im Singular
veraltet Gehorsam
Beispiel:
So schwören wir Dir, Hauptmann, strenge Folge [Th. KörnerZrinyII 11]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

folgen · Folge · folglich · folgsam · folgenschwer · folgerecht · folgerichtig · folgern · Folgerung · Gefolge · Gefolgschaft · erfolgen · Erfolg · verfolgen · Verfolger · Verfolgung · verabfolgen
folgen Vb. ‘hinterhergehen, der nächste sein, sich nach etw. richten, sich aus etw. ergeben, gehorchen’, ahd. folgēn ‘folgen, treu dienen, nachjagen’ (8. Jh.), seltener folgōn ‘Folge leisten’ (9. Jh.), mhd. volgen, auch ‘Heerfolge leisten, beipflichten’, asächs. folgon, mnd. volgen, mnl. volghen, nl. volgen, aengl. folgian, engl. to follow, anord. fylgja, schwed. följa ist trotz zahlreicher Deutungsversuche in seiner Etymologie ungeklärt. Außergerm. Verwandte sind fraglich; erwogen wird Verwandtschaft mit kymr. ol ‘Spur’, ar ol ‘nach, hinter’, korn. ol ‘Fußspur’, so daß sich eine Form ie. *pelgh-, *polgh- ergäbe (Kluge ²¹211 f.); andere vermuten einen Zusammenhang mit der Wortfamilie ↗befehlen (s. d.) mit einer Bedeutungsentwicklung ‘bedecken ‒ beschützen ‒ in jmds. Gefolgschaft treten’ (Falk/Torp 1, 291 und 227). Die naheliegende Annahme, das Verb (mit den Endungen ahd. -ōn bzw. -ēn) als Ableitung von einem Nomen aufzufassen, bleibt ebenfalls zweifelhaft, da Folge f. ‘Ergebnis, Wirkung, Reihe’ erst spät im Kompositum ahd. selbfolga ‘Sekte’ (11. Jh.) bezeugt ist, danach mhd. volge ‘Gefolge, Begleitung, Verfolgung, Nachfolge, Beistimmung’. Hier liegt eher eine postverbale Bildung vor. folglich Konj. ‘daher, infolgedessen’ (1. Hälfte 17. Jh.), ohne Tradition zu ahd. folglīhho Adv. ‘in der Folge, hintenan’ (9. Jh.); in älterer Sprache nicht nur kausal (s. oben), sondern auch temporal im Sinne von ‘danach, ferner, weiter’ (bis ins 19. Jh.) verwendet. folgsam Adj. ‘brav, gehorsam’ (17. Jh.); vgl. ahd. gifolgīg ‘gehorsam, gefügig’ (um 1000), mhd. gevolgec, -volgic, nhd. gefolgig (bis ins 18. Jh.). Daneben wird folgsam (wie folglich, s. oben) als kausale (17. Jh.) und temporale (18. Jh.) Konj. benutzt. folgenschwer Adj. ‘von schwerwiegender Wirkung’ (18. Jh.), wohl nach frz. gros de conséquences, entsprechend noch im 19. Jh. auch folgeschwer. folgerecht Adj. (18. Jh.), heute häufiger folgerichtig (19. Jh.) ‘sich aus den Tatsachen logisch ergebend’, für frz. conséquent (s. ↗konsequent). folgern Vb. ‘eine Folge ableiten, einen Schluß ziehen’ (16. Jh.), bei Luther geringschätzig im Sinne von ‘Sophisterei treiben’, seit dem 18. Jh. im Wortschatz der Philosophie üblich ‘einen logischen Schluß ableiten’; dazu Folgerung f. ‘logische Ableitung, Schluß’ (18. Jh.), älteres ↗Konsequenz (s. d.) teilweise ersetzend. Gefolge n. ‘Begleitung’, seit dem 17. Jh. belegt, geläufig seit dem 18. Jh. für ‘Begleitung einer fürstlichen Person, Hofstaat’; im Gefolge ‘zeitlich oder kausal folgend’ (18. Jh.). Gefolgschaft f. ‘Gesamtheit der Gefolgsleute’ (eines germanischen Fürsten), Fachwort der Geschichtswissenschaft; dann auch ‘Anhängerschaft’ (19. Jh.). erfolgen Vb. ‘als Folge eintreten, geschehen’, ahd. irfolgēn ‘verfolgen’ (9. Jh.), mhd. ervolgen ‘zuteil werden, erreichen, erlangen’, reflexiv ‘sich erfüllen, zutragen’; dazu Erfolg m. ‘Wirkung, Erreichen eines Zieles’, Rückbildung zu erfolgen (17. Jh.); erfolglos, erfolgreich Adj. (19. Jh.). verfolgen Vb. ‘(in feindlicher Absicht) hinterhergehen, zu erreichen suchen’, verstärktes ↗folgen (s. d.), mhd. vervolgen ‘Folge leisten, beistimmen, nachfolgen, befolgen’, asächs. farfolgon; dazu Verfolger m. ‘wer jmdn. feindlich verfolgt’ (15. Jh.) und Verfolgung f. ‘feindliches Nachsetzen, Versuch, ein Ziel zu erreichen’ (14. Jh.). verabfolgen Vb. ‘zuteilen, übergeben’ (17. Jh.), neben gleichbed., heute seltenem abfolgen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausfluss · ↗Auswirkung · ↗Effekt · ↗Ergebnis · Folge · ↗Folgeerscheinung · ↗Konsequenz · ↗Nachwirkung · ↗Wirkung
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(das) Nacheinander · ↗Abfolge · ↗Ablauf · ↗Aufeinanderfolge · ↗Chronologie · Folge · ↗Gang · ↗Lauf · ↗Rangfolge · ↗Reihe · ↗Reihenfolge · ↗Sequenz · ↗Serie · zeitliche Aufeinanderfolge  ●  ...strecke (journalistisch)  fachspr., Jargon
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Auswirkung · ↗Effekt · ↗Einfluss · Folge · ↗Reaktion · ↗Wirkung
Unterbegriffe
  • Maskierungseffekt · ↗Verdeckung
  • Nebensprechen · Übersprechen
  • Barkhausenrauschen · Barkhausensprünge · magnetischer Barkhausen-Effekt
  • Pygmalion-Effekt · Rosenthal-Effekt
  • Pyroelektrizität · pyroelektrische Polarisation · pyroelektrischer Effekt
  • Piezoelektrizität · piezoelektrischer Effekt  ●  Piezoeffekt  Kurzform · Piëzoeffekt  veraltet · Piëzoelektrizität  veraltet
  • Radeffekt · Schraubeneffekt
  • Chatoyance · Katzenaugen-Effekt · Katzenaugeneffekt
  • Bayliss-Effekt · myogene Autoregulation
  • Fotoelektrizität · ↗Photoeffekt · ↗Photoelektrizität · lichtelektrischer Effekt · photoelektrischer Effekt
  • Lichtgranulation · Speckle · Specklemuster
  • Bystander-Effekt · Genovese-Syndrom · Zuschauereffekt
  • Alias-Effekt · Aliasing · Aliasing-Effekt
  • Rasterkonvertierungseffekt · Stufenbildung · Treppcheneffekt · Treppeneffekt · Treppenstufen-Effekt · Treppenstufeneffekt
  • Lossew-Effekt · Round-Effekt
  • Gesetz der ersten Wellenfront · Präzedenz-Effekt
  • M-Effekt · mesomerer Effekt
  • I-Effekt · induktiver Effekt
  • AMR-Effekt · anisotroper magnetoresistiver Effekt
  • TMR-Effekt · magnetischer Tunnelwiderstand
  • GMR-Effekt · Riesenmagnetowiderstand
  • CMR-Effekt  ●  kolossaler magnetoresistiver Effekt  selten
  • Skin-Effekt · Stromverdrängung
  • Doppler-Effekt · Doppler-Fizeau-Effekt
  • Kreuzallergie · Kreuzreaktion
  • Kernspinresonanz · kernmagnetische Resonanz · magnetische Kernresonanz
  • Pockels-Effekt · linearer elektro-optischer Effekt
  • Birefringenz · ↗Doppelbrechung
  • Seebeck-Effekt · thermoelektrischer Effekt
  • Kamineffekt · Naturzug
  • Raman-Effekt · Raman-Streuung · Smekal-Raman-Effekt
  • Superparamagnetismus · superparamagnetischer Effekt
Assoziationen
Synonymgruppe
Ausfluss · ↗Auswirkung · Folge · ↗Herbeiführung · ↗Hervorbringung · ↗Konsequenz
Synonymgruppe
Episode · Folge
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine) Abfolge (von) · (eine) Aufeinanderfolge (von) · (eine) Folge (von) · (eine) Kette (von) · (eine) Reihe (von) · (eine) Sequenz (von) · (eine) Serie (von)  ●  (ein) Rattenschwanz (von)  negativ, fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Globalisierung Krieg Mal Niederlage Sieg Terroranschlag direkt dramatisch fatal finanziell gehaben gravierend katastrophal leiden leisten logisch möglich negativ rasch schlimm schwerwiegend sozial spüren sterben unabsehbar unmittelbar verheerend warnen weitreichend wirtschaftlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Folge‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Folge entwickelte sich ein munteres Spiel mit Fehlern hüben wie drüben.
Die Zeit, 13.12.2013 (online)
Wie das geschieht und mit welchen Folgen, ist in jedem Fall anders.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 65
Daß aber nicht mehr nach dem Verbrauch gefragt wird, ist auch eine Folge des geschwundenen ökologischen Bewußtseins.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 161
Aber die kausale Folge, die zu einem Fehler geführt hat, zu begreifen, bedeutet keineswegs, sich mit ihm abzufinden.
Lukács, Georg: Geschichte und Klassenbewußtsein, Neuwied u. a.: Leuchterhand 1970 [1923], S. 621
Aber das war verhängtes Schicksal, nicht Folge von religiöser Schuld.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 326
Zitationshilfe
„Folge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Folge>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Folder
fol.
Fokussierung
fokussieren
Fokuspartikel
Folgeabschätzung
Folgeauftrag
Folgebau
Folgebehandlung
Folgeeinrichtung