Flusssystem, das

Alternative SchreibungFluss-System
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFluss-sys-tem · Fluss-Sys-tem
WortzerlegungFlussSystem
Ungültige SchreibungFlußsystem
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1), § 45 (4)
eWDG, 1967

Bedeutung

Gewässernetz eines Flussgebietes, das von einem Hauptfluss und seinen Nebenflüssen und Zuflüssen gebildet wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die nun nackten, oft 35 Grad steilen Hänge erodieren, die Flußsysteme verschlammen und verursachen Überschwemmungskatastrophen in Nachbarländern.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1995
Der größte Teil des Bandes handelt von großen und kleinen Wasserläufen und deren verschiedenen Flußsystemen.
Die Zeit, 07.06.1985, Nr. 24
Dann waren sie wichtige Durchgangsplätze im Handel mit Orientwaren auf den großen Flußsystemen Osteuropas.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 978
New Orleans liegt an der Mündung eines ausgedehnten Flußsystems und war lange Zeit nur auf dem Wasserwege leicht zu erreichen.
McPeek, Gwynn Spencer: New Orleans. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 44789
Bei Nahrungsmangel oder Störungen des Lebensraums wandern Fischotter oft über weite Entfernungen in ein anderes Flußsystem und können dabei sogar Berge überwinden.
o. A. [cu]: Fischotter. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1983]
Zitationshilfe
„Flusssystem“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Flusssystem>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fluss-Stahl
Fluss-Spat
Fluss-Sohle
Fluss-Schlamm
Fluss-Schifffahrt
Flußaal
flussab
Flußablenkung
flußabwärts
Flussarm