Flusssohle

Alternative SchreibungFluss-Sohle
GrammatikSubstantiv
WorttrennungFluss-soh-le ● Fluss-Soh-le (computergeneriert)
WortzerlegungFlussSohle
Ungültige SchreibungFlußsohle
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1), § 45 (4)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieses Material soll das tatsächliche Verhalten der Flußsohle möglichst genau wiedergeben und prognostizierbar machen.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.1998
Seit Beginn der Stromregulierungen ist der Angriff des Wassers auf die Flußsohle erheblich gestiegen.
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 6
An anderer Stelle arbeitet an schwieriger Brückengründung die Belegschaft bei zwei Atmosphären Überdruck 19 Meter unter der Flusssohle eines deutschen Stroms.
o. A.: Reichsparteitag der NSDAP in der Nürnberger Kongresshalle, 14.09.1935
Aus zwei mit Bruchsteinen eingefügten Röhren rauscht die schwärzliche Brühe heran und ergießt sich in die befestigte Flußsohle.
Die Zeit, 24.05.1991, Nr. 22
Zitationshilfe
„Flusssohle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Flusssohle>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fluss-Schlamm
Fluss-Schifffahrt
Fluss-Schiff
Fluss-Säure
Fluss-Sand
Fluss-Spat
Fluss-Stahl
Fluss-System
Flußaal
flussab