Fliete, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFlie-te (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fliete f. Lanzette zum Aderlassen, ahd. fliodema, fliotema (9./10. Jh.), mhd. vliedeme, vlieme, flieteme, fliet(e), entsprechend mnl. vlieme, aengl. flītme, flȳtme, sämtlich entlehnt aus spätlat. phlebotomus, griech. phlebotómos (φλεβοτόμοσ) ‘Instrument zum Aderlassen’; zu griech. phléps (φλέψ) ‘Ader’ und témnein (τέμνειν) ‘schneiden’.
Zitationshilfe
„Fliete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fliete>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fließwasser
Fließverfahren
Fließverbesserer
Fließtext
Fließsystem
Fliffis
Flimmer
Flimmerepithel
flimmerfrei
Flimmerhärchen