Fließgrenze

WorttrennungFließ-gren-ze (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Technik Grenzpunkt für den Übergang vom elastischen zum plastischen Zustand eines Werkstoffes bei mechanischer Belastung oder Beanspruchung

Thesaurus

Synonymgruppe
Fließgrenze · ↗Streckgrenze
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zugversuch, der Stauchversuch und der Torsionsversuch, aus denen der für die Umformtechnik wesentliche Werkstoffkennwert "Fließgrenze als Funktion des Umformgrades" gewonnen werden kann, sind Modellverfahren.
Kast, D. u. Schmidt, V.: Ermittlung von Verfahrenskennwerten durch Messen. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 290
Die schwarze Monstermaus, auf weißem Pfühl hockend mit Stummelpfoten wie Stalaktiten über dem Haupt des Schläfers, wacht an den Fließgrenzen zwischen Alp und Lächerlichkeit.
Die Zeit, 08.02.1993, Nr. 06
Zitationshilfe
„Fließgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fließgrenze>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fließgewässer
Fließgeschwindigkeit
Fließfertigung
Fließerde
fließend
Fließheck
Fließkomma
Fließlaut
Fließlinie
Fließmethode