Flaschenhals, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFla-schen-hals (computergeneriert)
WortzerlegungFlascheHals1
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
schmaler, oberer Teil einer Flasche
2.
umgangssprachlich bes. schmale Stelle einer Verkehrsstraße, an der sich der Verkehr in Stoßzeiten staut; Engpass

Thesaurus

Synonymgruppe
Engpass · Flaschenhals · ↗Nadelöhr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beseitigung Korken Messer Pfropfen abgebrochen abgeschlagen bedrohen beseitigen eigentlich eng erweisen losgehen sogenannt stecken zwängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flaschenhals‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sicher, manches muss sich ändern, in manchem Flaschenhals steckt der Korken fest.
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2002
Die Hardware wird immer schneller, und das ist schön, aber der eigentliche Flaschenhals ist die Software.
C't, 1996, Nr. 11
Den letzten Tropfen hätte ich mit der Zungenspitze aus dem Flaschenhals getrunken.
Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 37
Viermal im Sommer achtundvierzig wird der Korken aus dem Flaschenhals genommen.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 109
Die Karaffe wird leicht schräg gehalten, die Kerze schimmert durch den Flaschenhals und macht den Wein transparent.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4554
Zitationshilfe
„Flaschenhals“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Flaschenhals>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
flaschengrün
Flaschenglas
Flaschengestell
Flaschengeist
Flaschengas
Flaschenkind
Flaschenkork
Flaschenkorken
Flaschenkürbis
Flaschenmilch