Flüchtlingsrat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Flüchtlingsrat(e)s · Nominativ Plural: Flüchtlingsräte
WorttrennungFlücht-lings-rat

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angabe Brandenburger Flüchtlingsinitiative Flüchtlingsrat Geschäftsführer Geschäftsführerin Grüne Initiative Kölner Münchner Organisation Sprecher Sprecherin Veranstaltung Vertreter Wohlfahrtsverband bayerisch beklagen dänisch fordern italienisch kritisieren niedersächsisch protestieren vorwerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Flüchtlingsrat‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Flüchtlingsrat meldet sich zwar gelegentlich kritisch zu Wort, kann aber vor Ort kaum präsent sein.
konkret, 1990
Die elektronischen Sender würden voraussichtlich mit einem Band am Fuß getragen werden, hieß es im Flüchtlingsrat.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.1998
Der bayerische Flüchtlingsrat und die evangelische Kirche forderten eine humane Asylpolitik.
Die Zeit, 30.06.2013 (online)
Auch der Flüchtlingsrat Berlin hält diese Neuregelung für einen Gewinn.
Die Welt, 10.01.2005
Der Flüchtlingsrat für die britische Zone verabschiedet den Entwurf eines Flüchtlingsgesetzes.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 9923
Zitationshilfe
„Flüchtlingsrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Flüchtlingsrat>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flüchtlingsproblem
Flüchtlingspolitik
Flüchtlingsorganisation
Flüchtlingsleben
Flüchtlingslager
Flüchtlingsschicksal
Flüchtlingsschiff
Flüchtlingsschule
Flüchtlingsstrom
Flüchtlingstransport