Flüchtlingshelfer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungFlücht-lings-hel-fer
WortzerlegungFlüchtlingHelfer

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also darf Schily im Namen von Rot-Grün den Flüchtlingshelfern hässliche Worte hinterherwerfen.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.2004
Die gewaltige Größe dieser Aufgabe ist dazu angetan, jeden noch so engagierten Flüchtlingshelfer in schiere Verzweiflung zu stürzen.
Die Zeit, 27.11.1987, Nr. 49
Das war damals aber kein Thema für Flüchtlingshelfer, denn man war damit beschäftigt, sich über die Lebensumstände dieser Menschen zu empören.
konkret, 1987
Er, der nach dem Bau der Mauer als einer der ersten Flüchtlingshelfer wurde, sieht in den Köpfen der Berliner immer noch eine dicke Mauer.
Die Welt, 26.03.1999
Auch an der Grenze zu Albanien, die am Mittwoch von jugoslawischer Seite geschlossen wurde, entdeckten Flüchtlingshelfer Hunderte leere Fahrzeuge, von den Insassen fehlte jede Spur.
Der Tagesspiegel, 08.04.1999
Zitationshilfe
„Flüchtlingshelfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Flüchtlingshelfer>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Flüchtlingsheim
Flüchtlingsgruppe
Flüchtlingsfrage
Flüchtlingsflut
Flüchtlingsfamilie
Flüchtlingshilfe
Flüchtlingshilfegesetz
Flüchtlingshilfswerk
Flüchtlingskind
Flüchtlingskolonne