Firmenname, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFir-men-na-me
WortzerlegungFirmaName
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
den Firmennamen ändern
Ein paar Münzensäckchen mit den Firmennamen drauf [BrechtCaesar223]

Thesaurus

Synonymgruppe
Firmenbezeichnung · Firmenname · Name des Unternehmens · Name eines Unternehmens  ●  ↗Firma  juristisch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Firmennamen will der Chef des baden-württembergischen Betriebs lieber nicht in der Presse lesen, dafür spricht er aber offen.
Die Zeit, 21.11.2012, Nr. 47
Dabei gab es teilweise erhebliche Probleme mit nicht ausreichenden Feldern und abgeschnittenen Firmennamen.
C't, 1995, Nr. 5
Meinem Vater ist das Auswechseln des Firmennamens fast wichtiger als das Brotbacken.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 21
Er unterschrieb seine Briefe nie anders als S. Fischer, gewissermaßen mit dem Firmennamen.
Neue Rundschau, 1971, Nr. 3, Bd. 82
Firmennamen sind ebenso wie Produktnamen weitgehend nur in einem der beiden deutschen Staaten geläufig.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20930
Zitationshilfe
„Firmenname“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Firmenname>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Firmenmantel
Firmenlogo
Firmenleitung
Firmenkundengeschäft
Firmenkunde
Firmenphilosophie
Firmenschild
Firmenseite
Firmensitz
firmenspezifisch