Fingerkraft

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFin-ger-kraft (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für alte Leute, deren Fingerkraft nicht mehr ausreicht, um einen Joghurtbecher oder das Brotpaket zu öffnen, werden sie zur Qual.
Die Zeit, 20.09.1985, Nr. 39
Wer an Fingerkraft einbüßt, spickt beispielsweise sein Frühstücksbrett am Rand mit Nägeln, so dass das Brot beim Schmieren nicht wegrutschen kann.
Der Tagesspiegel, 08.02.2004
Je mehr er zieht, desto stärker wird der Druck auf die Scheibe bei gleichbleibender Fingerkraft.
Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 12
Da die unterschiedlichen Hubstärken des KeyTronic-Produkts die verschiedenen Fingerkräfte nur unzureichend berücksichtigen, bleibt die erhoffte Entlastung aus.
C't, 2000, Nr. 18
Zitationshilfe
„Fingerkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fingerkraft>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerknochen
Fingerknöchel
Fingerhut
fingerhoch
Fingerhandschuh
Fingerkraut
Fingerkuppe
fingerlang
Fingerling
Fingerloch