Fingerknochen

WorttrennungFin-ger-kno-chen (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

einer der Knochen, die zusammen den Finger bilden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schädel Zahn

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fingerknochen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Chirurgen setzten die zerschmetterten Fingerknochen seiner rechten Hand wieder zusammen.
Bild, 01.07.2004
Er verschränkte die Hände ineinander und ließ die Fingerknochen knacken.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 8
Mit diesen Händen habe er Teile seiner Opfer gegessen, Fingerknochen, Füße, Oberarme.
Die Zeit, 18.11.2013, Nr. 46
Dublin - An der Peripherie von Dublin ragen Industriebrachen wie bleiche Fingerknochen eines Widergängers aus keltischen Sagen in die Landschaft.
Die Welt, 03.01.2005
Im Mai zum Beispiel sandte Chinas Regierung in einem früheren Versuch der Imagewerbung einen angeblichen Fingerknochen Buddhas samt Begleit-Kader auf Hongkong-Tour.
Süddeutsche Zeitung, 11.09.2004
Zitationshilfe
„Fingerknochen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fingerknochen>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fingerknöchel
Fingerhut
fingerhoch
Fingerhandschuh
Fingerhaltung
Fingerkraft
Fingerkraut
Fingerkuppe
fingerlang
Fingerling