Finanzlücke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Finanzlücke · Nominativ Plural: Finanzlücken
WorttrennungFi-nanz-lü-cke (computergeneriert)
WortzerlegungFinanzenLücke

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesanstalt Bundeshaushalt Deckung Etat Haushalt Hilfsprogramm Milliarde Milliardenhöhe Million Schließung akut auftun ausgleichen belaufen bestehend beziffern decken drohend entstanden entstehend füllen klaffen riesig schließen stopfen verbleibend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzlücke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weise rechnet für dieses Jahr nur noch mit einer Finanzlücke von rund 500 Millionen Euro.
Die Zeit, 02.11.2011 (online)
Um die Forschung tatsächlich zu unterstützen, gelte es, diese Finanzlücke zu schließen.
Die Welt, 23.03.2005
Und wegen einer im Jahr 2000 erwirtschafteten Finanzlücke von einer Million Mark sollen die Sponsoren verärgert sein?
Süddeutsche Zeitung, 31.01.2002
Die akute Finanzlücke drängt das Problem nur nach ganz oben auf der Liste.
Der Tagesspiegel, 06.08.2001
Für 2005 prognostizieren die Experten eine Finanzlücke von 79 Mio Euro.
Bild, 15.05.2004
Zitationshilfe
„Finanzlücke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Finanzlücke>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzloch
Finanzleute
Finanzlage
Finanzkrise
Finanzkreis
Finanzmagnat
Finanzmakler
Finanzmanagement
Finanzmanager
Finanzmanipulation