Finanzknappheit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Finanzknappheit · Nominativ Plural: Finanzknappheiten
WorttrennungFi-nanz-knapp-heit
WortzerlegungFinanzenKnappheit

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bund Haushalt Kasse Kommune allgemein chronisch leiden notorisch zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzknappheit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angesichts zunehmender Finanzknappheit hatten die betroffenen Unternehmen deshalb nun differenziert.
Süddeutsche Zeitung, 09.06.2004
Das sei für ihn das Problem, nicht die allgemeine Finanzknappheit.
o. A.: Bernhard Korte Der Mathematiker als Weltmann. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Mit der zunehmenden Finanzknappheit versiegten diese jedoch in vielen Städten.
Die Zeit, 30.08.1985, Nr. 36
Wegen der Finanzknappheit der öffentlichen Hand sind viele Stellen abgebaut worden.
Die Welt, 26.07.2000
Stiften ist nicht immer so einfach, wie es seit einiger Zeit als Allheilmittel gegen die öffentliche Finanzknappheit propagiert wird.
Der Tagesspiegel, 27.11.2000
Zitationshilfe
„Finanzknappheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Finanzknappheit>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzkapitalist
Finanzkapital
Finanzjongleur
Finanzjahr
Finanzinvestor
Finanzkommission
Finanzkönig
Finanzkontrolle
Finanzkonzern
Finanzkraft