Finanzierungslücke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Finanzierungslücke · Nominativ Plural: Finanzierungslücken
WorttrennungFi-nan-zie-rungs-lü-cke
WortzerlegungFinanzierungLücke

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundeshaushalt Deckung Etat Hilfsprogramm Milliarde Milliardenhöhe Schließen Schließung Staatshaushalt Tornado Transrapid aufgetreten auftretend auftun ausgleichen bestehend beziffern decken drohend entstanden entstehend erwartend geschätzt klaffen klaffend schließen stopfen verbleibend verblieben überbrücken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Finanzierungslücke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im kommenden Jahr klafft aber eine sehr viel größere Finanzierungslücke.
Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05
Doch die sehen die Finanzierungslücke von einer halben Million Euro immer noch nicht geschlossen.
Die Welt, 14.05.2004
Doch anfängliche Finanzierungslücken lassen sich auch durch "informelles Kapital" stopfen.
Süddeutsche Zeitung, 07.10.1999
Obwohl bereits 312 Millionen Mark öffentlicher Gelder zugesagt waren, entdeckten die Manager eine Finanzierungslücke von 160 Millionen Mark.
konkret, 1983
Die dadurch in den Haushalten entstandenen Finanzierungslücken mußten durch Kreditaufnahme auf dem Kapitalmarkt geschlossen werden.
o. A. [H. M.]: Nettokreditbedarf. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„Finanzierungslücke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Finanzierungslücke>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Finanzierungsloch
Finanzierungskosten
Finanzierungskonzept
Finanzierungsinstrument
Finanzierungshilfe
Finanzierungsmittel
Finanzierungsmodell
Finanzierungsmöglichkeit
Finanzierungsnachweis
Finanzierungsplan