Filtrierpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFil-trier-pa-pier · Filt-rier-pa-pier
WortzerlegungfiltrierenPapier
eWDG, 1967

Bedeutung

fachsprachlich Filterpapier

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach drei bis vier Wochen filtriert man den Essig durch ein Filtrierpapier oder durch ein Tuch und füllt ihn in Flaschen.
Die Landfrau, 13.12.1924
Die Untersuchung auf Schmutz geschieht durch Absetzenlassen in ganz fein ausgezogenen Glasröhren oder durch Filtrieren durch weißes Filtrierpapier.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 408
Zitationshilfe
„Filtrierpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Filtrierpapier>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
filtrieren
filtrierbar
Filtrierapparat
Filtration
Filtrat
Filtrierung
Filüre
Filz
filzartig
Filzauflage