Filterpapier, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFil-ter-pa-pier
WortzerlegungfilternPapier
eWDG, 1967

Bedeutung

ungeleimtes, wasserdurchlässiges Spezialpapier zum Filtern
Beispiel:
das Filterpapier hält die unbekömmlichen Bestandteile des Kaffees zurück

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Melitta ist nach eigenen Angaben Marktführer bei der Herstellung von Filterpapieren in Europa.
Süddeutsche Zeitung, 05.02.1998
Linters ist Edelzellulose aus Baumwollfasern für hochwertige Filterpapiere oder Banknoten, wird aber auch als Weichmacher im Speiseeis sowie bei der Dynamitherstellung eingesetzt.
Süddeutsche Zeitung, 10.07.1996
Zitationshilfe
„Filterpapier“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Filterpapier>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
filtern
Filtermittel
Filtermaterial
Filterkuchen
Filterkaffee
Filterpresse
Filterrückstand
Filtersystem
Filtertuch
Filtertüte