Filmapparat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFilm-ap-pa-rat
WortzerlegungFilmApparat
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Synonym zu Filmkamera
2.
Vorführgerät für Filme

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich sah auch jetzt schon surrende Filmapparate auf mich gerichtet.
Die Zeit, 09.07.1971, Nr. 28
Erfolgen mehrere Aufnahmen schnell hintereinander, so ist ein Filmapparat das geeignete Instrument.
Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16
Er hat den Filmapparat immer besser in den Griff bekommen, sobald er seinen Rhythmus gefunden hatte.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.1995
Auf dem Tisch stand ein Filmapparat, um den Tisch drei Stühle.
Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 146
Lindner hat sich vor einiger Zeit einen Filmapparat gekauft und führte uns heute Abend erste Aufnahmen vor.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1957. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1957], S. 980
Zitationshilfe
„Filmapparat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Filmapparat>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Filmanalyse
Filmamateur
Filmalmanach
Filmakademie
Filmablauf
Filmarbeit
Filmarchitekt
Filmarchiv
Filmatelier
Filmaufnahme