Figurenkonstellation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Figurenkonstellation · Nominativ Plural: Figurenkonstellationen
WorttrennungFi-gu-ren-kon-stel-la-ti-on · Fi-gu-ren-kons-tel-la-ti-on

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daher gebe es derzeit im Kino nur noch Fortsetzungen mit bekannten Figurenkonstellationen.
Die Zeit, 26.07.2013 (online)
Der Film kommt in seiner träumerisch distanzierten Bildsprache wie auch der exemplarischen Figurenkonstellation fast märchenhaft metaphorisch daher.
Der Tagesspiegel, 11.10.2001
Ist es wirklich berechtigt, die starre Figurenkonstellation in den Stücken an die Person Brechts zu heften?
Die Zeit, 06.03.1992, Nr. 11
Konflikte zwischen den Generationen scheinen bei solchen durch eigenes Fleisch und Blut gestifteten Figurenkonstellationen unausweichlich.
Die Welt, 09.04.2005
Donner etabliert diese Pole nicht nur in der Figurenkonstellation, sondern auch in der Gesamtstruktur des Films.
Süddeutsche Zeitung, 26.10.1995
Zitationshilfe
„Figurenkonstellation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Figurenkonstellation>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Figurenkapitell
Figurengruppe
Figurengedicht
figurbewußt
figurbetont
Figurenrede
figurenreich
Figurentheater
figurieren
Figurierung