Feuerwechsel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFeu-er-wech-sel (computergeneriert)
WortzerlegungFeuerWechsel
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär gegenseitiger Beschuss
siehe auch wechseln (Lesart 2)
Beispiele:
es kam zu einem zweistündigen Feuerwechsel
Es war kein Feuerwechsel, ein sehr einseitiges Loslassen von Explosionen [BöllAdam166]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Palästinenser töten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuerwechsel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die tunesische Regierung dementierte die französische Behauptung, daß es zu einem französischtunesischen Feuerwechsel gekommen sei.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Die Waffenruhe war nur wenige Stunden alt - da kam es bereits zu einem Feuerwechsel.
Die Zeit, 26.01.2009, Nr. 04
Rein militärisch ist also der Süden aus dem Feuerwechsel als Sieger hervorgegangen.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1999
Nach israelischer Darstellung war dieser in einen Feuerwechsel zwischen Palästinensern und israelischen Soldaten geraten.
Die Welt, 30.04.2001
Zwei Mitglieder der japanischen Küstenwache waren bei dem Feuerwechsel verletzt worden.
Der Tagesspiegel, 23.12.2001
Zitationshilfe
„Feuerwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Feuerwechsel>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerwasser
Feuerwanze
Feuerwalze
Feuerwaffe
Feuerwächter
Feuerwehr
Feuerwehrauto
Feuerwehraxt
Feuerwehrball
Feuerwehrbeil