Feuerversicherung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFeu-er-ver-si-che-rung
WortzerlegungFeuerVersicherung
eWDG, 1967

Bedeutung

Versicherung zum finanziellen Ausgleich von Schäden durch Brand, Blitzschlag und Explosion
Beispiel:
eine Feuerversicherung abschließen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Prämie Schadenverlauf Steuersatz abschließen industriell württembergisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuerversicherung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Feuerversicherung springt ein, wenn doch mal etwas passieren sollte.
Die Zeit, 09.04.2007, Nr. 15
Aber solange kein Betrug nachgewiesen wird, muß die Feuerversicherung zahlen.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1997
Die Feuerversicherung wurde in Kenntnis gesetzt, und wirklich erschien ein Vertreter, sich die Schäden zu besehen.
Kolb, Annette: Die Schaukel, Frankfurt a. M.: Fischer 1960 [1934], S. 52
Wer über keine eigene Feuerversicherung verfügt, kann dieses Risiko auch im Rahmen der Wohngebäudeversicherung abdecken.
Die Welt, 02.02.2002
Die Kosten, welche die Gebäude verursachen, setzen sich zusammen aus den Bauzinsen, den Ausgaben für Unterhaltung und Ausbesserung, der Abschreibung und der Feuerversicherung.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 932
Zitationshilfe
„Feuerversicherung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Feuerversicherung>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerverhütung
Feuerungsanlage
Feuerung
Feuerüberfall
Feuertreppe
Feuerversicherungsgesellschaft
Feuerversicherungspolice
Feuerversicherungsprämie
feuerverzinken
Feuervogel