Feuerstoß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFeu-er-stoß
WortzerlegungFeuerStoß
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär kurze Serie von Schüssen, besonders aus Maschinenpistole, Maschinengewehr
Beispiele:
einen Feuerstoß abgeben
ein Feuerstoß zerreißt die nächtliche Stille

Thesaurus

Synonymgruppe
Feuerstoß · ↗Garbe · ↗Gewehrsalve · MG-Salve · Maschinengewehrsalve · ↗Salve
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Maschinengewehr Maschinenpistole Waffe abgeben gezielt jagen kurz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuerstoß‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Trommeln, das Sie soeben hören, ist ein Feuerstoß aus dem gegenüberliegenden russischen Graben.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 50
Unter solchen gewaltigen Feuerstößen, auf die wir uns in längeren Pausen vorbereiten konnten, verging der Tag.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 159
Die Frauen und Kinder wurden aus den Hütten getrieben und aus nächster Nähe in zwei langen Feuerstößen massakriert.
Die Welt, 11.05.2001
Aus zunächst unerklärlichen Gründen hatte sich von selbst ein Feuerstoß gelöst.
Bild, 18.06.1997
Das Maschinengewehr oben auf dem Turm fegt einen Feuerstoß heraus.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 320
Zitationshilfe
„Feuerstoß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Feuerstoß>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feuerstellung
Feuerstelle
Feuersteinbeil
Feuerstein
Feuerstätte
Feuerstrahl
Feuerstrom
Feuerstuhl
Feuerstülpe
Feuersturm