Feuchtgebiet, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Feuchtgebiet(e)s · Nominativ Plural: Feuchtgebiete
WorttrennungFeucht-ge-biet (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Bruch · Feuchtgebiet · ↗Moor · ↗Moorland · ↗Morast  ●  ↗Sumpf  Hauptform
Unterbegriffe
  • Hochmoor · Regenmoor · ombrotrophes Moor
  • Niedermoor · Reichmoor
  • Kleinseggen-Sumpf · Kleinseggenmoor · Kleinseggenried · Wiesenmoor
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aue Erde Erhalt Erhaltung Feuchtgebiet Fluß Gewässer Hektar Regenwald Schutz See Sumpf Teich Trockenlegung Wald Wiederherstellung Wiese Zerstörung artenreich ausgedehnt austrocknen bedeutend bedeutsam binnenländisch entwässern geschützt renaturieren trockengelegt trockenlegen wertvoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feuchtgebiet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Feuchtgebiet mit den Seen ist durchwachsen mit kleinen Wäldern.
Die Zeit, 31.05.2013 (online)
Die Beamten brachten das harmlose Reptil in ein nahes Feuchtgebiet.
Bild, 18.05.2000
Feuchtgebiete - wichtig für das ökologische Gleichgewicht der Erde - werden immer seltener.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.1996
Eines der ältesten internationalen Umweltschutzabkommen, die Konvention über Feuchtgebiete, wurde soeben 25 Jahre alt.
o. A. [epd]: Ramsar-Konvention. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Weil es unmöglich war, alle Feuchtgebiete trockenzulegen, überlistete er die Mücken mit ihrer Vorliebe für frisches Wasser bei der Eiablage.
Der Spiegel, 14.10.1985
Zitationshilfe
„Feuchtgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Feuchtgebiet>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feuchtfröhlich
feuchten
Feuchte
Feuchtbiotop
Feuchtbehandlung
feuchtheiß
Feuchtigkeit
Feuchtigkeitsabschlag
Feuchtigkeitsanzeiger
Feuchtigkeitsaufnahme