Fettwulst, der oder die

GrammatikSubstantiv (Maskulinum, Femininum)
WorttrennungFett-wulst
WortzerlegungFettWulst
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die operative Entfernung von Fettwülsten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er wieder auftaucht, klebt an seinem nackten, weißen Oberkörper mit den Fettwülsten weinrotes Konfetti.
Die Zeit, 06.10.1978, Nr. 41
Von den Glatzen, Fettwülsten und Triefaugen will ich gar nicht reden.
Die Zeit, 16.04.1982, Nr. 16
Über die Familie der Königin sei bekannt, dass die meisten Nachfahren dick waren und einen so genannten Venus-Ring (Fettwulst am Nacken) trugen.
Bild, 26.03.2001
Die in rosa Fettwülste gezwängten Tänzerinnen und Tänzer sind eine Provokation für den Schlankheitswahn unserer Gesellschaft und die Liebhaber magersüchtiger Ballerinen.
Süddeutsche Zeitung, 01.07.1997
Zitationshilfe
„Fettwulst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fettwulst>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fettwanst
Fettverzehr
Fetttropfen
fetttriefend
Fettsucht
Fettzelle
Fetus
Fetwa
Fetz
Fetzchen