Fettstoffwechsel

WorttrennungFett-stoff-wech-sel
WortzerlegungFettStoffwechsel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin, Physiologie Gesamtheit der chemischen Umwandlungen, denen die Fette als Nährstoffe im Körper unterworfen sind

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Fettstoffwechsel · Lipidstoffwechsel
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Enzym Störung Veränderung beeinflussen gestört stören

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fettstoffwechsel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn eigentlich ist das Mittel dafür gedacht, ins Blut gespritzt zu werden - als Mittel bei gestörtem Fettstoffwechsel.
Bild, 28.02.2004
Besonders vorteilhaft ist diese Freizeitbeschäftigung für den Fettstoffwechsel, da beim Wandern vor allem vermehrt Fett verbrannt wird.
Die Welt, 07.06.2000
Dennoch verdichten sich die Hinweise auf einen Auslöser außerhalb des Fettstoffwechsels.
Die Zeit, 24.02.2003, Nr. 08
Bekannt ist aber auch, daß Anabolika den Fettstoffwechsel erheblich beeinflussen und potentiell auch den Blutdruck erhöhen.
o. A.: "Stoppt die Rekordsucht". In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Das Hormon, Produkt der Hirnanhangdrüse, greift in den Fettstoffwechsel und die Eiweißsynthese ein.
o. A. [ur.]: RinderWachstumshormon BST. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Fettstoffwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fettstoffwechsel>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fettstift
Fettsteißschaf
Fettsteiß
Fettspaltung
fettspaltend
Fettstuhl
Fettsubstanz
Fettsucht
fetttriefend
Fetttropfen