Festpunkt

WorttrennungFest-punkt
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
genau gekennzeichneter u. seiner Lage nach bestimmter Punkt, auf den Messungen im Gelände bezogen werden
2.
Bezugspunkt für eine Temperaturskala

Thesaurus

Synonymgruppe
Festpunkt · ↗Fixpunkt
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie werden übertragen, indem das Gerät auf die Festpunkte des Blocks gebracht wird.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 481
So fiel ihm sein Festpunkt wieder ein, und zum Glück regnete es auch.
Die Zeit, 11.09.1964, Nr. 37
So erscheint die Disposition, die in der Gründung des Deutschen Reiches ebenso einen Festpunkt sieht wie in Virchows Tod, wenig glücklich.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1940, S. 200
Die Funktion der Gleitkerne besteht darin, Festpunkte (Kerne) für die um sie zu errichtenden Gebäudeteile zu schaffen.
Urania, 30.09.1968
Die Festpunkte der Durchlaufträger befinden sich als Tischfestpunkte in der Mitte der Tragwerke.
Schulze, Gerhard: Straßenkreuz Steglitz. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 360
Zitationshilfe
„Festpunkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Festpunkt>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Festprogramm
Festpreis
Festpredigt
Festplatz
Festplatte
festrammen
Festraum
Festrechnung
Festrede
festreden