Fernrakete, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFern-ra-ke-te (computergeneriert)
WortzerlegungfernRakete
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Ferngeschoss

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zeitalter ballistisch interkontinental mobil sowjetisch strategisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fernrakete‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie brauchten dazu nur einen Teil ihrer strategischen Fernraketen auf europäische Ziele umzudirigieren.
Der Spiegel, 13.07.1981
Noch vor gar nicht langer Zeit haben wir für ballistische Fernraketen nur etwa eine Million Dollar im Jahr ausgegeben.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1958]
Der Einschnitt ist ebenso bedeutsam wie der Übergang vom bemannten Bomber zur ballistischen Fernrakete.
Die Zeit, 22.09.1967, Nr. 38
Mit einem konventionellen Sprengkopf richtet auch eine Fernrakete nicht mehr Schaden an als eine 1000-Kilo-Bombe.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.2004
Wernher von Braun hält in der Wolfsschanze einen Vortrag über die deutschen Fernraketen.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 9661
Zitationshilfe
„Fernrakete“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fernrakete>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fernpunkt
Fernpendler
fernöstlich
Fernost
Fernobjektiv
Fernreise
Fernreisende
Fernrohr
Fernruf
Fernsatz