Ferienwoche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ferienwoche · Nominativ Plural: Ferienwochen
WorttrennungFe-ri-en-wo-che

Typische Verbindungen
computergeneriert

beid letzt verbringen viert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ferienwoche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die ganzen sechs Ferienwochen sind bestimmt die wenigsten unterwegs.
Der Tagesspiegel, 13.07.2001
Ich will versuchen, in dieser Ferienwoche in »Mein Kampf« hineinzukommen.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 15
Im „Haus John“ im Bayerischen Wald werden sieben bis 13 Jahre alte Kinder für zwei oder drei Ferienwochen aufgenommen.
Die Zeit, 24.05.1985, Nr. 22
In diesen letzten, ruhigen Ferienwochen trat ein Stück Vergangenheit wunderlich zu mir heran.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18408
Während der Ferienwochen wurde besonders der Gedanke der internationalen Solidarität vermittelt.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 4884
Zitationshilfe
„Ferienwoche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Ferienwoche>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ferienwanderung
Ferientag
Ferienstraße
Ferienstrand
Ferienstimmung
Ferienwohnung
Ferienzeit
Ferienzentrum
Ferienziel
Ferkel