Felsstück, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Felsenstück · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungFels-stück ● Fel-sen-stück (computergeneriert)
WortzerlegungFelsStück, ↗FelsenStück
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die Ebene ist mit Felsstücken bedeckt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den längst stillgelegten Brüchen ging im Winter 1936 ein mächtiges Felsstück nieder.
Lemme, Hermann: Elbfahrt Dresden-Schmilka, Leipzig: VEB F.A. Brockhaus Verlag 1961, S. 64
Sie verwandelten plumpe Felsstücke in wertvolle, weil edel glänzende Mineralien.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998
Auf der Bühne liegt ein Felsstück, was das in einer Lobby zu suchen hat, bleibt rätselhaft.
Die Welt, 14.09.2004
Plötzlich löste sich unter seinen Füßen ein Felsstück, der Kletterer stürzte 30 Meter ab.
Bild, 10.07.2002
Olympia Eineinhalb Jahre lang hatte Bigelow diese Tortur überlebt, als ein großes Felsstück auf sein rechtes Bein fiel.
Der Tagesspiegel, 13.06.2000
Zitationshilfe
„Felsstück“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Felsstück>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsstollen
Felssteig
Felsspitze
Felsspalte
Felsschrund
Felssturz
Felstal
Felstempel
Felsterrasse
Felstor