Felsplatte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Felsenplatte · Substantiv (Femininum)
WorttrennungFels-plat-te · Fel-sen-plat-te
WortzerlegungFelsPlatte, ↗FelsenPlatte
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine steinbesäte Felsplatte, sehr geräumig, zwei Häuser hätten Platz [WerfelMusa Dagh18]

Typische Verbindungen
computergeneriert

glatt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsplatte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frau habe sich beim Abstieg an einer Felsplatte festgehalten, die abgebrochen sei.
Die Zeit, 01.09.2013 (online)
Es ist eine steinbesäte Felsplatte, sehr geräumig, zwei Häuser hätten Platz.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh I, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 17
Inmitten des vom Meer abgerundeten Gerölls liegen einige große, glatte Felsplatten, auf denen man sich ausruhen kann.
Süddeutsche Zeitung, 17.06.1997
Einen Tag lang prasselt der Regen, fast waagerecht treibt ihn der Wind über den Grat, die Tiere setzen die Hufe vorsichtig auf regennasse Felsplatten.
Der Tagesspiegel, 27.04.1996
Unter überhängenden Felsplatten, oft nur knapp über dem Boden, im Hocken oder Liegen schufen sie mit ihren Malereien eines der reichsten Felskunstgebiete der Welt.
Die Welt, 29.07.2000
Zitationshilfe
„Felsplatte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Felsplatte>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felspfad
Felspartie
Felsöde
Felsnische
Felsnest
Felsquelle
Felsriegel
Felsriff
Felsrippe
Felsriss