Felsmassiv, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFels-mas-siv
WortzerlegungFelsMassiv
eWDG, 1967

Bedeutung

Massiv aus Felsgestein
Beispiel:
Ich ... schaute durch das Glas das Felsmassiv des Hohen Ifen ab [MundstockMann56]

Typische Verbindungen
computergeneriert

gewaltig schroff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsmassiv‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sieht diese Burg da drüben nicht aus wie ein durchlöchertes Felsmassiv?
Die Welt, 28.05.2004
Ich kann Berge nicht ausstehen und hasse es, wenn man eingeschlossen ist von diesen Felsmassiven.
Süddeutsche Zeitung, 20.05.1995
Man darf sich nicht darüber hinwegtäuschen, daß er jederzeit hinter einem der Felsmassive auftauchen kann.
Die Zeit, 03.04.1981, Nr. 15
Das romantische Bild komplettieren die hoch oben auf die Felsmassive gebauten mittelalterlichen Ritterburgen.
Der Tagesspiegel, 26.01.2001
Erst nach der letzten Kurve des steilen Weges den Montserrat hinauf taucht die große Kloster-Anlage vor dem bizarren Felsmassiv auf.
Bild, 09.08.1999
Zitationshilfe
„Felsmassiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Felsmassiv>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsmasse
Felsloch
Felslawine
Felsküste
Felskuppe
Felsmauer
Felsmeer
Felsnadel
Felsnase
Felsnest