Felsgrotte, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Felsengrotte · Substantiv (Femininum)
WorttrennungFels-grot-te ● Fel-sen-grot-te (computergeneriert)
WortzerlegungFelsGrotte, ↗FelsenGrotte
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine kühle, bizarre Felsgrotte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Wasserfall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsgrotte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur in der Felsgrotte tropft eine sechsprozentige Salzlösung herab, die wie eine künstliche Inhalationsanlage wirken soll.
Der Tagesspiegel, 10.11.2000
Der Heilige Bezirk rund um die Felsengrotte ist das Ziel aller frommen Besucher.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1996
Das "Liebeszimmer" ist eine kleine Felsgrotte, die einst einer heimlichen Romanze als Versteck gedient haben soll.
Die Welt, 03.05.2003
Dazu kommen die Heiligtümer auf den Berghöhen und in Felsgrotten, sowie in den Palästen selbst, mit ihren zahlreichen Weihgaben.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 20222
Seele baumeln lassen im Whirlpool, in der Felsengrotten, im wunderschönen Saunaland oder Aqua-Park.
Bild, 19.09.2003
Zitationshilfe
„Felsgrotte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Felsgrotte>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsgrat
Felsgrab
Felsgipfel
Felsgewirr
Felsgewände
Felsgruft
Felsgrund
Felsgruppe
Felshaken
Felshang