Felsengrab, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Felsgrab · Substantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFel-sen-grab ● Fels-grab (computergeneriert)
WortzerlegungFelsGrab, ↗FelsenGrab
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Begräbnisplatz verwendete (natürliche) Felsenhöhle

Typische Verbindungen
computergeneriert

anlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsgrab‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Pfad führt hinauf zu den Felsengräbern, die mit Reliefs geschmückt sind.
Bild, 17.05.1997
Doch die Farben in den Felsengräbern haben bereits gelitten, wenngleich Blitzlichtaufnahmen nicht mehr gestattet sind.
Die Zeit, 02.01.1989, Nr. 01
Daran schließt dann weiter das freistehende Felsengrab an, das seine höchste Ausbildung in Lykien erhalten hat.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. I,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1884], S. 19779
Ein Zugang zum ursprünglichen Felsengrab wäre heute nur im Zuge des Wiederaufbaus der Kapelle möglich.
Der Tagesspiegel, 21.04.2000
Für die Restauration der Bauwerke geben die Fassaden der Felsengräber eine sichere Grundlage.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 5696
Zitationshilfe
„Felsengrab“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Felsengrab>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsgipfel
Felsgewirr
Felsgewände
Felsgetrümmer
Felsgestein
Felsgrat
Felsgrotte
Felsgruft
Felsgrund
Felsgruppe