Felsendom, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Felsdom · Substantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFel-sen-dom · Fels-dom
WortzerlegungFelsDom, ↗FelsenDom
eWDG, 1967

Bedeutung

dichterisch hohe Felsengrotte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aksa-Moschee Al-Aksa-Moschee Dach Goldkuppel Grabeskirche Heiligtum Jerusalemer Klagemauer Kuppel Moschee Stätte Tempelberg beten errichten hissen islamisch moslemisch muslimisch sprengen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Felsendom‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An der Stelle des Felsendoms wird der dritte Tempel entstehen.
Die Zeit, 25.01.2006, Nr. 04
Sollen die ehemals christlichen Völker einen Abriss des Felsendoms verlangen?
Die Welt, 25.06.2002
Die Majestät der Felsendome läßt jede Nörgelei als mickerig erscheinen.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 245
Die Erbauer des Felsendomes in Jerusalem übernahmen sie für die Mosaiken.
Heine, Peter: Halbmond. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 995
Der Felsendom in Jerusalem - fälschlich oft auch Omar-Moschee genannt - gilt als das drittwichtigste Heiligtum des Islam.
o. A. [ms]: Felsendom. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1982]
Zitationshilfe
„Felsendom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Felsendom>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Felsenbunker
Felsenbucht
Felsenbrust
Felsenbollwerk
Felsenblock
Felseneiland
Felseneinschnitt
felsenfest
Felsengarten
Felsengebirge