Feldflasche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFeld-fla-sche (computergeneriert)
WortzerlegungFeldFlasche
eWDG, 1967

Bedeutung

Militär breite, flache Flasche aus Metall, in der der Soldat ein Getränk mitführt
Beispiele:
von der Feldflasche den Deckel abschrauben
aus der Feldflasche trinken
er ist so erschöpft, daß ich nach meiner Feldflasche greife, in der ich Rum mit Tee habe [RemarqueIm Westen74]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brotbeutel Schluck Wasser füllen gefüllt trinken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Feldflasche‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann hatte ich natürlich den Becher meiner Feldflasche dabei, wie das dazumal bei allen gesellschaftlichen Ereignissen unumgänglich war.
Die Zeit, 10.05.1956, Nr. 19
Er warf sich ins Gras und knöpfte die Feldflasche los.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 397
Zum Glück ist noch in einer Feldflasche ein wenig kalter Kaffee.
Kisch, Egon Erwin: Der rasende Reporter, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1925], S. 323
Der kompakte, durchsichtig rote Österreicher ist genau das, was Labyrinth-Besucher in die Feldflasche nehmen müssen.
Die Welt, 15.05.2004
Drei Minuten vor dem Angriff winkte mir Vinke mit einer gefüllten Feldflasche.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 229
Zitationshilfe
„Feldflasche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Feldflasche>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Feldfieber
Feldexperiment
Felderwirtschaft
feldern
Felderbse
Feldflüchter
Feldflur
Feldforscher
Feldforschung
Feldfrevel