Feldwirtschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Felderwirtschaft · Substantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFeld-wirt-schaft ● Fel-der-wirt-schaft
WortzerlegungFeldWirtschaft
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
die gemeinsame Feldwirtschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Felderwirtschaft · ↗Fruchtfolge
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hatten endlich den Gipfel des Hügels erreicht und rauschten hinab, vorbei an bescheidenen Häusern mit Gärten und kleiner Feldwirtschaft, dazwischen immer wieder Wald.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Ihre Bio-Bauern dürfen nur dann Tiere halten, wenn sie auch mindestens so viel ökologische Feldwirtschaft betreiben, dass sie für die Hälfte des Viehfutters sorgen können.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.2001
Vielmehr sind offenbar kleine Gruppen von Ackerbauern von Anatolien nach Europa eingewandert und haben der dort bereits lebenden Bevölkerung die Vorzüge der Feldwirtschaft demonstriert.
Die Welt, 11.11.2005
Er selber arbeitet in der KAP, in der „Kooperativen Abteilung für Pflanzenproduktion“, das heißt: die Feldwirtschaften von drei LPG’s sind zusammengelegt und werden zentral bewirtschaftet.
Die Zeit, 04.10.1974, Nr. 41
Meseberg lebt nämlich von einem kleinen landwirtschaftlichen Betrieb, einer ehemaligen LPG, die sich auf Schweine- und Bullenmast sowie auf Milch- und Feldwirtschaft spezialisiert hat.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.2004
Zitationshilfe
„Feldwirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Feldwirtschaft>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
feldern
Felderbse
feldeinwärts
feldein
Felddienstvorschrift
Feldexperiment
Feldfieber
Feldflasche
Feldflüchter
Feldflur