Faustformel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFaust-for-mel (computergeneriert)
WortzerlegungFaustFormel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

grobe, einfache Formel, mit der man eine überschlägige Berechnung anstellen kann

Thesaurus

Synonymgruppe
Daumenregel · Faustformel · ↗Faustregel · ↗Schätzung · grober Anhalt  ●  ↗Heuristik  fachspr.
Unterbegriffe
  • RGT-Regel · Reaktionsgeschwindigkeit-Temperatur-Regel · van-'t-Hoff'sche Regel
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Branche berechnen besagen einfach folgend geln gelten gängig lauten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Faustformel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle vier Jahre - so die Faustformel - verdoppelt sich das globale Wissen.
Die Welt, 11.12.2004
Doch es gibt verläßliche Faustformeln, die besonders bei hohen Geschwindigkeiten beachtet werden sollten.
o. A.: Wellen im Verkehr. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Seine Faustformel »in der Form ungenügend, im Wesen psychologisch falsch« war seit 1925 in »Mein Kampf« nachzulesen.
konkret, 1985
Mit dieser Faustformel kann man die Qualität der Bremsen erproben.
o. A.: Verkehrskunde für die Führerscheinklassen 1-3-4, Remagen: Verkehrs-Verl. 1965, S. 131
Von zehn Beteiligungen, besagt eine Faustformel der Branche, sind zwei totale Flops, sechs erwirtschaften gerade ihre Kosten, und nur zwei bringen das große Geld.
Die Zeit, 07.03.1997, Nr. 11
Zitationshilfe
„Faustformel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Faustformel>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
faustficken
Faustfeuerwaffe
Faustfechten
Fauster
fausten
faustgroß
Faustgröße
Fausthammer
Fausthandschuh
Fausthantel