Farbglas

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFarb-glas (computergeneriert)
WortzerlegungFarbeGlas1
eWDG, 1967

Bedeutung

fachsprachlich durch bestimmte Zusätze (stark) gefärbtes Glas
Beispiel:
Farbglas für technische Zwecke, Mosaikbilder, Vasen

Thesaurus

Synonymgruppe
Buntglas · Farbglas · buntes Glas · farbiges Glas

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt, dass alle Farbgläser orange glühen, und natürlich habe ich eine Vorstellung, wie das Objekt werden soll.
Die Welt, 11.04.2003
Begehrt waren auch die Farbgläser des Biedermeier, die meist über den Taxen zugeschlagen wurden.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1994
Farbglas ist Gußglas, das durch Färbemittel (meist Metalloxide) eingefärbt ist.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 28913
In der Nacht zum Montag hatten Unbekannte mit Steinen und Farbgläsern das Schaufenster eines SPD-Büros in Berlin-Kreuzberg zerstört.
Die Welt, 21.08.2001
Prominentes Objekt unter den Farbgläsern des Biedermeier ist ein Ranftbecher mit der Ansicht von St. Veit in Prag für 18 000 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 21.06.1999
Zitationshilfe
„Farbglas“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Farbglas>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Farbgestaltung
Farbgebung
farbfroh
farbfrisch
Farbfreudigkeit
Farbharmonie
Farbholz
Farbholzschnitt
farbig
Farbige